...

    TGW auf Facebook

    

Aktuelles

Fußball TGWDie aktuellen Ergebnisse und Spiele hier im Überblick: Klick

 

 

TGW I: Niederlage zum Vorrundenende

Gegen den Bezirksligaabsteiger SG Schornsheim / Undenheim setzte es am 15. und letzten Vorrundenspieltag eine 1-2 Heimniederlage.  Was die Gäste vor allen Dingen in der ersten Hälfte auf dem TGW-Kunstrasen zeigten war beeindruckend und wohl der beste A-Klassenfussball den man seit sehr langer Zeit in Westhofen gesehen hat. Dabei begann das Spiel aus Gästesicht natürlich ideal, direkt nach zwei Zeigerumdrehungen eroberte Wolf die Kugel und überwand Bicking mit einem Schuss aus ca. 35m.

Auch in der Folge diktierte Schornsheim das Geschehen und baute nach 20 Minuten die Führung aus. Nach Sprenger-Vorarbeit erzielte der Schornsheimer Co-Trainer Osmani das 2-0.

In der Folge steckte die TGW nicht auf und wehrte sich nach Kräften, jedoch die bessere Elf war die SG. Vor der Halbzeit verhinderte Bicking zweimal einen weiteren Gegentreffer. Auch nach dem Wechsel das gleiche Geschehen, die SG drängte auf die endgültige Entscheidung, zeigte sich aber zu verspielt vor dem Tor, scheiterte wieder an Bicking oder sogar an einem TGW-ler auf der Torlinie. Nach rund einer Stunde Spielzeit nahm der Druck etwas ab und die TGW konnte sich in die Partie beißen und kurz darauf sogar zum Anschluss treffen (1-2 Marcel Schäfer – 65.min). Danach war es ein offenes Spiel bei dem die TGW viel investierte und den Ausgleich erzwingen wollte, in Bedrängnis konnte man das Schornsheimer-Tor jedoch nicht mehr ernsthaft bringen. Gegen die entblößte TGW-Abwehr hätten die Gäste in der Nachspielzeit die Führung ausbauen müssen, trafen jedoch nur zweimal die Latte. Eine Niederlage mit der man im Gegensatz zu den anderen Saisonniederlagen „leben konnte“, weil einfach nicht mehr drin war. Laut TGW-Trainer Hetzel „hat heute hier der künftige Meister vorgespielt“.
 

TGW-Bambinos mit tollem Abschluss im letzten Spiel

Mit einem 9:0 Sieg traten die Westhofen Bambinos die Heimreise aus Eppelsheim an. Im letzten Spiel im freien zeigten alle Kinder nochmal ihr bisher erlerntes und schossen gegen nie aufgebende Eppelsheimer diesen hohen Sieg heraus. Schon zur Halbzeit stand es 5:0. Nur einmal musste TGW-Tormann Philipp Kiefer herauseilen und beim einzigen Angriff des Gegners den Ball parieren.

Für die TGW spielten: Philipp Kiefer (Tormann), Elia Pies, Adrian Schmitt, Oskar Seeber, Ben Herweck (1 Tor), Ole Sedlmayer (2 Tore), Malte Sedlmayer (2 Tore), Henri Metzmann, Luis Alidemi (4 ToreBericht
 

TGW I: Sieg auf tiefem Geläuf

Trotz schweren Regenfällen konnte die TGW I ihr Auswärtsspiel bei der TuS Weinsheim klar mit 4-0 für sich entscheiden. Die Grundlagen für den Sieg wurden bereits in der Anfangsphase gelegt. Nach anfänglichem Abtasten nutzte man zwei Unachtsamkeiten der Heimelf per Doppelschlag zur 2-0 Führung. Die Tore erzielten Marcel Schäfer sowie Daniel Ring. Weinsheim vergab nach Rund einer halben Stunde Spielzeit durch ihren Spielführer Ihrig den Anschluss. Direkt nach Wiederanpfiff steuerte der TGW-ler Becker alleine aufs Tor zu, vergab aber die Entscheidung. In der Folge war der TuS eine Viertelstunde mächtig am Drücker, vergab jedoch erneut zwei klare Torchancen. Erst mit dem 3-0 durch Hartenbach wurden die Gemüter der TGW-Anhänger beruhigt. Kurz darauf erhöhte Becker sogar auf 4-0. Ein am Ende natürlich verdienter TGW-Sieg, wenn auch das Resultat etwas zu hoch ausfiel. Alles in Allem hatte man das Spiel ca. 60 Minuten vollends im Griff. Um die Schwergewichte der Spielklasse zu bezwingen muss man jedoch über die volle Spielzeit konzentriert ans Werk gehen. Vielleicht klappt dies ja im kommenden Heimspiel und letzten Vorrundenspiel gegen die SG Schornsheim.
 

TGW I: Heimniederlage gegen Altrheiner

Am 13. Spieltag musste die TGW I eine knappe 1-2 Heimniederlage gegen Germania Eich hinnehmen. Die Gäste konnten durch den Sieg vorrübergehend die Tabellenspitze einnehmen. Die erste Viertelstunde gehörte klar den Platzherren, drei sehr gute Einschussmöglichkeiten wurden liegen gelassen. In der Folge kamen die Gäste besser in die Partie und erspielten sich ebenfalls drei gute Tormöglichkeiten, in der Phase war Torsteher Bicking jedoch ein sicherer TGW-Rückhalt. Nach ca. 30 Spielminuten wurde Becker an der Mittellinie vom Eicher Ebert „umgemäht“, der Schiedsrichter zeigte hier nur die Gelbe Karte. Nach dem Wechsel wurde Becker im Strafraum wieder durch Ebert unfair gestoppt – Elfmeter. Allerspätestens in dieser Szene hätten die Gäste in Unterzahl sein müssen. Den Elfmeter verwertete Keeper Bicking zur Führung. Die Germanen schlugen jedoch zurück. Zunächst nutzte Büttel eine Unachtsamkeit und lupfte über Bicking zum Ausgleich in die Maschen – 58.Min.

Kurz darauf verlor die TGW den Ball in der Vorwärtsbewegung, Büttel drang in den 16er ein und passte hart in die Mitte, der TGW-ler Lamhallam fälschte den Ball unhaltbar in die eigenen Maschen ab. Innerhalb kurzer Zeit hatten die Germanen das Spiel gedreht. Kurz darauf hätte Fleps die Entscheidung herbeiführen können, sein Kopfball strich jedoch knapp am Kasten vorbei. Nach 70 Spielminuten die nächste strittige Szene, der Eicher Eberhardt foulte erneut Becker rüde an der Mittellinie – eine klare Rote Karte, zur Verwunderung wurde der Übeltäter nur mit Gelb verwarnt und durfte ebenfalls das Spiel zu Ende spielen. Kurz darauf verwertete Hartenbach eine Ring-Hereingabe per Kopf zum vermeintlichen Ausgleich, der Schiri sah jedoch eine Abseitsstellung des Torschützen. Zehn Minuten vor Spielende steuerte Daniel Ring alleine auf das Tor zu, der Eicher Torhüter Hudolin kam jedoch noch an den scharf geschossenen Schuss, welcher sodann kurz vor der Linie noch von einem Abwehrspieler endgültig geklärt werden konnte. Am Ende blieb es bei der unglücklichen Niederlage. Die TGW hatte dem Favoriten alles abverlangt und wurde leider nicht mit einem Punktgewinn belohnt.
 

Erfolgserie der E-Jugend Teil 2

Am Mittwoch, dem 25.10.2017, fand sich die E-Jugend der TGW wieder in Wörrstadt ein, um gegen deren 2. Mannschaft zu spielen. Glücklicherweise war es kein Déjà-Vu Erlebnis von der vergangenen Woche und man konnte den Sieg mit einem 3:2 davontragen. Dennoch sollte dieses augenscheinlich knappe Ergebnis nicht über die klare Überlegenheit unserer Mannschaft hinwegtäuschen, die gute 45 Minuten lang 3:0 führte. Wieder war es Ben Lubojansky, der dem Gegner immer wieder regelrecht davonlief und den äußerst starken Torwart aus Wörrstadt durch platzierte Schüsse austrickste. Auch Aaron Klausmann, der mit großem Eifer und Ehrgeiz bei der Sache war, und Jason Weier, unserem „Marathon Man“, gelang mehrmals der Schuss aufs Tor, sie scheiterten dann leider am Geschick des Torhüters. Felix Klein und Emilian Kiefer zeigten sich ebenfalls sehr laufstark und führte durch gezielte Pässe zu mancher Torchance. Dass es dann in den letzten 5 Minuten zu 2 Gegentreffern kam, erzeugte natürlich reichlich Anspannung, aber letzten Endes war der Sieg in der Tasche.

Das spannendste Spiel der Serie fand schließlich am 28.10. in Dautenheim gegen Dautenheim/Esselborn statt. Die Bedingungen waren nicht optimal: Der Rasenplatz war holprig und ungewohnt, die Gegner waren äußerst verbissen und schreckten nicht vor dem ein oder anderen heftigen Foul zurück, und das Schiedsrichterverhalten war sehr befremdlich. Unsere Jungs mussten wirklich kämpfen, denn obwohl Ben bereits in den ersten 5 Minuten das erste Tor schoss, fiel bald darauf ein Gegentor und die robusten Gegner fällten unsere Spieler wie Baumstämme. Glücklicherweise schaffte Aaron Klausmannn dann ein absolutes Traumtor beim Kopfball nach einem Eckball und rettete die Führung. Natürlich verstärkte dies nur noch die Aggression der Gegner, die dann noch den Ausgleich zum 2:2 schafften. Trotzdem muss man unsere Abwehr loben, mit Nils Wroblewski, Malik Schimbold und Samuel Schembs, die durch ihren unermüdlichen Einsatz viele Gegentreffer vermeiden konnten, sowie Torwart Emilian Kiefer, der sowohl auf dem Platz als auch im Tor immer wieder großen Einsatz zeigt.

Am 4.11.2017 fuhr unsere Mannschaft schließlich einen phänomenalen Sieg ein: 16:1 gegen Rheinhessen Mitte. Unsere Jungs zeigten sich jedoch äußerst fair und der ein oder andere starke Spieler wurde auch mal ausgewechselt, damit das Ungleichgewicht der Mannschaften nicht zur stark wurde. Es war auf jeden Fall eine schöne Gelegenheit, Tore zu erzielen und Taktik zu trainieren. Die Tore schossen: Ben Lubojansky (9), Jason Weier (3), Emilian Kiefer (2), Malik Schimbold (1), Aaron Klausmann (1).

Alles in allem kann die Westhofener E-Jugend wirklich zufrieden mit ihrer Erfolgsserie sein. Bei den Jungs zahlt sich das regelmäßige Training und die hervorragende Anleitung und Unterstützung durch ihren Trainer Lothar Fritsche, zusammen mit Co- Trainer Achim Wroblewski, endlich aus.

Für die TGW spielten: Malik Schimbold, Jason Weier, Felix Klein, Jona Tiemann, Aaron Klausmann, Samuel Schembs, Ben Lubojansky, Dominik Schmidt, Nils Wroblewski, Jaylan Heinz, Emilian Kiefer, Valentin Rebholz

 

Westhofener Kämpfer kamen, sahen und siegten beim 22. Taekwondo-Turnier in Bretten

In Bretten bei Karlsruhe fand Anfang November 2017 das inzwischen 22. Taekwondo-Turnier unter der Leitung von Großmeister Kwak Kum Sik (9. Dan) in der Halle im Grüner statt. Der Veranstalter dieses Turniers war der Taekwon-Do-Treff Bretten, von Mehmet Bigec (5. Dan). Mit 20 Kämpfern der TG 1862 Westhofen, Abteilung Taekwondo gingen sie an den Start. Trainer und Großmeister Anton Spindler (6. Dan) unterstützte seine ehrgeizige Truppe als erfahrener Coach bei den zum Teil sehr harten Kämpfen. Thomas Grätsch (4. Dan) und Robert Driever (2. Dan) fungierten als Kampfrichter. Auf vier Kampfflächen wurden die Kämpfe mit insgesamt 240 Teilnehmern von 16 verschiedenen Kampfschulen ausgetragen. Pro Kampffläche begleiteten vier Kampfrichter und ein Kampfleiter die Kämpfe. Das Ergebnis war erstklassig: 19! Pokalplätze gingen an die TGW. Folgende Kämpfer holten sich je einen Pokal: Einen ersten Platz sicherten sich Leonard Fischer, Zaina Grätsch, Julia Henny, Ciara Hertel, Silas-Henry Jung, Lukas Koch, Jonas Reisch, Rouven und Thadäus Siegler und Astrid Wanner. Zweiter wurden Max Bechthold, Mio Haas, Lasse Schader und Anton Siegler. Auf einen dritten Platz konnten sich freuen: Felix Keil, Lennart Schader, Hanna Schmeling, Natalie Spieß und Ermana Trümper.

Autorin: Heike Hollinger-Driever

 

Weihnachtssammlung der TG Westhofen

Sehr geehrte Westhofenerinnen und Westhofener,

das Jahr neigt sich langsam dem Ende und in wenigen Wochen ist schon Weihnachten. Wie in den vergangenen Jahren führen wir auch in diesem Jahr eine Sammelaktion durch und hoffen auf eine Spende für die Weihnachtsgeschenke unserer sporttreibenden Kinder und Jugendlichen. In der Zeit vom 20.11. bis 19.12.2017 gehen wieder unsere ehrenamtlichen Helfer von Haus zu Haus und bitten um eine Spende. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Geldspenden bevorzugen, denn eine Tombola führen wir nicht mehr durch. Wir bedanken uns schon heute für Ihre Spende und wünschen Ihnen und Ihren Familien eine geruhsame Vorweihnachtszeit.

Im Namen des Präsidiums
Markus Knorpp
Präsident

 

 

MamaFit - TG Westhofen mit neuem Kurs für Mütter

Die TG Westhofen bietet seit 14.11.2017 immer dienstags um 10.00 Uhr einen Fitness-Kurs für Mütter mit Kind und Buggy an.

Voraussetzung? Abgeschlossener Rückbildungskurs, wetterfeste Sportkleidung, Spaß sich an der frischen Luft zu bewegen.

Der Kurs ist für TGW-Mitglieder kostenlos. Nichtmitglieder können eine 10er- Karte für 30,00 EUR erwerben.

Anmeldung und Infos direkt bei Kursleiterin Verena Berens. Telefon: 0178-5759395 oder per Email: v.berens@web.de.

 

Respekt und Anerkennung für Mitglieder und Ehrenamtler der TG Westhofen

Hans-Werner Balz neues Ehrenmitglied

In einer Feierstunde ehrte die TG Westhofen seine treuen und verdienten Mitglieder. So konnte der Vorstand mehreren Mitgliedern seinen Dank für 40, 50 und sogar 70 Jahren Vereinstreue aussprechen. Bevor aber Präsident Markus Knorpp mit seinen Vizepräsidentinnen Sara Magin und Katharina Rauberger sich persönlich bei den Jubilaren bedankte, referierte der erste Polizeihauptkommissar der Polizeidienststelle Alzey, Hans-Günther Nagel, über das Thema Respekt und zog dabei immer wieder den Kreis zum Sport und dessen fairen Wettkampf. Seine Worte richteten sich an diesem Morgen besonders an die zahlreichen Sportlerinnen und Sportler der Turn- und Taekwondo-Abteilung, die bei dieser Ehrungsfeier für ihre sportlichen Erfolge der vergangenen Monate ausgezeichnet wurden.

Nach einer weiteren Ehrung, bei der Christian Dahms, Heiko Schuch, Loni Fehlinger und Jürgen Fehlinger für ihr ehrenamtliches Engagement gedankt wurde, ernannte die TG Westhofen Hans-Werner Balz zum Ehrenmitglied. Der Verein würdigte auf diese Weise seine Vereinsverdienste für die TG Westhofen. Besonders seine jahrelange Mitarbeit im Vereinsvorstand, die seinen Höhepunkt als 1. Vorsitzender in der Zeit von 1994 bis 1996 fand, aber auch sein Engagement als Jugendtrainer und AH-Abteilungsleiter, gaben dem aktuellen Präsidium genügend Gründe, ihn mit der höchsten Ehrung in seinem Verein auszuzeichnen.

Die Harmonie Westhofen umrahmte auch in diesem Jahr wieder die Feier mit Gesangbeiträgen, was sehr zur Freude der voll besetzten Karl-Eschenfelder-Turnhalle beitrug, unter deren Anwesenden auch Verbandsgemeinde-Bürgermeister Walter Wagner und Ortsbürgermeister Ottfried Fehlinger waren und sich persönlich bei den Geehrten bedankten.

40 Jahre Mitgliedschaft:
Hubert Weber

50 Jahren Mitgliedschaft:
Franz Appel, Hans-Werner Balz


70 Jahre Mitgliedschaft:

Ernst Kullmann

Ehrenamtsehrung:
Christian Dahms, Jürgen Fehlinger, Loni Fehlinger, Heiko Schuch

Neues Ehrenmitglied:
Hans-Werner Balz

Sportehrungen:
Turnen, Taekwondo

 

Zwei Treppchenplätze für die TG Westhofen bei den Rheinhessenmeisterschaften

Am Sonntag, den 22. Oktober 2017 fanden in Nierstein in der Rundsporthalle die Rheinhessenmeisterschaften Mannschaft im Gerätturnen statt. Die TG Westhofen startete mit 17 Turnerinnen in drei Mannschaften an.

Im offenen Jahrgang turnten Bettina Mack, Celèste Roberts, Leona Michalek, Katja Klemmer, Amelie Burghardt und Lara Teupe. Nach einem guten Wettkampf konnten sie sich über Platz 6 freuen.

Die Silbermedaille erreichten Lilly Kaffanke, Lenia Brunn, Julia Woop, Alexandra und Elisabeth Morgel im Jahrgang 2005 und jünger, mit nur 2,45 Punkten Rückstand zum ersten Platz.

Einen weiteren Treppchenplatz erturnte sich die Mannschaft im Jahrgang 2001 und jünger mit Danielle Radke, Lara Kaffanke, Carla Fecke, Sophie Bretz, Hanna Reinert und Julia Henny. Sie erzielten mit nur 2, 8 Punkten Rückstand zum zweiten Platz die Bronzemedaille.

Nach einem tollen Wettkampf können sich alle über die erzielten Ergebnisse freuen.

Bericht: Julia Henny


Badminton: TG Osthofen II – TG Westhofen I   2:6

Drittes Spiel – Dritter Sieg, so kann es weitergehen

Im ersten Auswärtsspiel dieser Saison wurde die TG Westhofen von den Nachbarn aus Osthofen begrüßt.
Begonnen hatte das Spiel weniger erfreulich für die Gäste. Von zwei Herren – und einem Damendoppel konnte die TGW lediglich eins gewinnen. Spannung wurde den Zuschauern jedoch auch hier schon geboten. Das erste HD mit Kafitz und Horle endete knapp 21:17 und 21:18 für die TGO. Und auch das Damendoppel um Willenbücher T. und Rauberger ging mit 21:19 und 21:15 an die Gastgeber. Sroka und Willenbücher M. konnten gegen starke Osthofener im zweiten HD mit 10:21 und 12:21 gewinnen.

Bei den restlichen Spielen lag das Glück wieder auf der Westhofener Seite. Kafitz erkämpfte sich im ersten Herreneinzel nach drei starken Sätzen den Sieg (21:15, 11:21, 19:21). Und auch die anderen Herreneinzel konnten punkten. Martin Sroka gewann im zweiten HE 11:21 und 6:21, ebenso wie Marvin Willenbücher. Dieser setzte sich mit 6:21 und 2:21 gegen seinen Gegner durch. Auch Theresa Willenbücher war im Dameneinzel erfolgreich. Sie konnte mit 13:21 und 9:21 gegen eine starke Dame aus Osthofen gewinnen.

Besonders spannend wurde es nochmal im letzten Spiel, dem Mixed um Rauberger und Horle. Den ersten Satz mussten sie 21:15 verloren geben. Doch schon im Satz wendete sich das Blatt. Wieder endete der Satz mit 15:21, dieses Mal jedoch für die Gäste. Im dritten Satz gaben sich beide Mannschaften nichts und so musste das Spiel in der Verlängerung entschieden werden. Es endete 24:26 für die TG Westhofen.

Nun bleibt Zeit sich zu erholen. Erst am 21.10 um 18 Uhr empfängt die TG Westhofen wieder zu Hause die Spielgemeinschaft TGM Gonsenheim/ HSV Mainz III.
Kommen Sie gerne in der Osthofenerstraße 40 vorbei und erleben ein Badmintonspiel hautnah mit.

 

Kunstrasenplatz: Noch freie Flächen auf der Spendenwand

 

Die Einweihung des Kunstrasenplatzes an der Otto-Hahn-Schule jährt sich zum zweiten Mal. Alle Jugendfußballer und Aktiven der TG Westhofen sind sehr froh, dass die Verbandsgemeinde, die Ortsgemeinde und die TGW sich diesem großen Projekt im Jahr 2014 angenommen haben. Das Trainieren und Spielen macht immer noch viel Spaß, auch wenn der Platz durch die zahlreichen TGW-Mannschaften manchmal etwas eingeengt ist.

Die im Jahr 2015 aufgestellt Spendenwand zur Finanzierung des Vereinsanteils am Kunstrasenplatz ist seitdem auch gut angenommen worden. An dieser Stelle ein Dank an alle freundlichen Spender und Sponsoren, die unsere Namenswand mit „Leben“ gefüllt haben.

All denjenigen, die noch nicht auf der Wand ihren Namen lesen sei mitgeteilt, dass wir noch Platz haben. Es gibt aktuell noch drei Felder mit einer Mindestspende von 50 EUR und noch zahlreiche Felder für die Mindestspende von 25 EUR. Gerne lassen wir Ihren Namen auf der Spendenwand aufdrucken. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Die TG Westhofen hat immer noch finanzielle Verpflichtungen für den Vereinsanteil am Kunstrasenplatz. Mit ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass wir etwas früher damit fertig sind. Sprechen Sie uns an oder holen Sie sich ein Spendenformular in der TGW-Geschäftsstelle. Sie erhalten auch eine Spendenbescheinigung fürs Finanzamt. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Geschäftsstelle am Parkplatz der Gaststätte „Zum grünen Baum“:
Öffnungszeiten dienstags von 18.30 – 19.30 Uhr
Telefon: 06244 / 918301

 

Sportabzeichen in Westhofen

Die TGW bietet in diesem Jahr die Möglichkeit, jeden Montag von 18.00 – 19.00 Uhr für das Deutsche Sportabzeichen zu trainieren, und die Prüfung für die Anforderungsbereiche Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination in den Disziplinen Leichtathletik und Turnen abzulegen. Der Seebachlauf (10 km) kann bei Erreichen der Vorgegebenen Zeit und ab 18 Jahre als Ausdauerdisziplin gewertet werden.

Weitere Informationen in der Geschäftsstelle oder über info@bramito-sports.de oder einfach montags vorbeikommen und mitmachen!

 

InJoy SportförderungVorteilspreis für TGW-Mitglieder im Fitnessstudio INJOY

Das Fitnessstudio INJOY Worms und die TGW haben eine Kooperation vereinbart. Dadurch können TGW-Mitglieder ab sofort einen Rabatt bei den monatlichen Gebühren erhalten. Vorrausetzung ist eine schriftliche Bestätigung der Mitgliedschaft bei der TG Westhofen. Diese Bescheinigung erhält man durch die TGW-Geschäftsstelle zu den üblichen Öffnungszeiten.  Weitere Informationen gibt es über die Homepage des Fitnessstudios INJOY (Link: http://www.injoy-worms.de/ueber-uns/sportler-foerderung.html oder per Email an die TG Westhofen: info@tgw.de

 

Trainer und Übungsleiter (m/w) gesucht!

Um das Fitness- und Kursangebot weiter auszubauen, sucht die TG Westhofen Trainer und Übungsleiter.

Sie begeistern gerne eine Gruppe für Sport?
Sie haben bereits Erfahrung im leiten einer Fitnessgruppe?
Oder möchten Sie sich erstmals als Trainer oder Übungsleiter ausprobieren?

Dann sind Sie bei der TGW genau richtig!

Kontakt per E-Mail an info@tgw.de (bitte Informationen zu Ihrer Person und zur Sportart, die Sie gerne als Trainer bzw. Übungsleiter anbieten möchten).

 

„Zum grünen Baum“ – Jeden Freitag Schnitzel mit Beilagen für nur 7,90 EUR

Die Vereinsgaststätte „Zum grünen Baum“ bietet jeden Freitag alle Schnitzelvariationen zum günstigen Preis von nur 7,90 EUR. Unsere Vereinswirtin Elisabeth Schmitt und ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch.

 

 

Tennis-Kooperation der TGW mit dem TC Osthofen
günstige Schnuppermöglichkeit

Mitglieder der TG Westhofen haben ab sofort die Möglichkeit, einen Monat lang beim Tennis-Club Osthofen (TCO) kostenlos reinzuschnuppern. Wer danach weiter Tennis spielen möchte, kann dies für den Rest der Saison (bis ca. Sept./Okt.) für lediglich 50,00 EUR gern machen. Einzige Bedingung ist das Tragen von Tennisschuhen. Schläger können bei Bedarf gestellt werden. Ein Trainer steht ebenfalls zur Verfügung (Einzelstunde: 10,00 EUR; Gruppenstunde für 4-5 Spieler: 15,00 EUR).

TGW-Mitglieder, die an diesem Angebot Interesse haben, können sich gern in der Geschäftsstelle der TG Westhofen (dienstags von 17.30 – 18.30 Uhr persönlich oder telefonisch unter 06244-91 83 01) oder in der Kanzlei Rauberger unter 06244 – 91 96 00 melden. Wir stellen den Kontakt zum TC Osthofen her.

Festbuch

150 Jahre TG Westhofen – Festbuch weiterhin erhältlich

Das für unser Jubiläum gestaltete Festbuch kann weiterhin zum Preis von 5,00 EUR erworben werden. Neben aktuellen Berichten unserer Sportabteilungen haben wir auch viel Wissens- und Sehenswertes aus älteren TGW-Tagen zusammengestellt. Mannschafts- und Einzelbilder lockern die insgesamt 160 Seiten auf. Das Festbuch ist ein Beleg für 150 Jahre Vereinsarbeit und sollte im Bücherregal nicht fehlen. Es eignet sich auch sehr gut als Geschenk.
 
Verkaufsstellen:
       Lotto Annahmestelle
-         Gaststätte „Zum Grünen Baum“ und
-         TGW-Geschäftsstelle (jeden Dienstag von 18.30 – 19.30 Uhr geöffnet)